FRIEDRICH KLEINHAPL & KIM BARBIER
5. Juli 2022
Schlossberg­bühne Kasematten, Graz

Tangos von Astor Piazzolla, Jacob Gade, Carlos Gardel und José Bragato.

JETZT TICKETS ONLINE SICHERN!
Hören Sie, wie atemberaubend Tango Pasión klingt.

Astor Piazzolla – der Revolutionär des Tangos, das Synonym für südamerikanische Musik – versetzt die Welt mit seinem „Tango Nuevo“ in Begeisterung. Von Nord- bis Südamerika und von Europa bis Japan und China: Überall wird das Publikum zu Standing Ovations hingerissen, wenn die Finger virtuos über die Saiten und Tasten rasen und überall herrscht atemlose Stille, wenn die berührenden Themen von „Oblivion“ oder der „Romance del Diablo“ ihre weiten Bögen spannen.

Pasión Tango ist wie eine Fahrt auf einer Achterbahn durch die Welt der Gefühle – ganz hoch hinauf zu stürmischer Begeisterung und tief hinunter in die Abgründe von Rührung und Betroffenheit.

2021 hätte Astor Piazzolla seinen 100. Geburtstag gefeiert. Pandemie-bedingt findet dieses Jubiläums-Konzert „Pasión Tango“ am 5. Juli 2022 statt. Eine neue Note erhält dieser Abend durch die krankheitsbedingte Absage des langjährigen Duo-Partners Andreas Woyke, dessen herausfordernden Klavierpart an diesem Abend die französische Pianistin Kim Barbier übernimmt. Gemeinsam werden sie in „Pasión Tango“ südamerikanisches Temperament mit europäischem Tiefgang zu Neuem verbinden.

„Pasión Tango“ stellt die ganze Größe dieser Musik
in ein neues, mitreißendes Licht:
farben- und kontrastreich, kompromisslos und spannungs­geladen.

FRIEDRICH KLEINHAPL

Die New York Times und die Washington Post schreiben begeistert über Friedrich Kleinhapl. Musikergrößen wie Claudio Abbado, Yehudi Menuhin oder Paul Tortelier haben seinen außergewöhnlichen Weg, sein expressives Spiel mit der ihm eigenen farbenreichen Tongebung und seiner kompromisslosen Art zu interpretieren maßgeblich unterstützt.

Friedrich Kleinhapl gastiert in den Metropolen Europas, Nord- und Südamerikas bis nach China und Japan. Der internationale Durchbruch gelang ihm 2007 mit dem Mariinsky Orchester unter Valery Gergiev. Viele seiner CD Einspielungen wurden mit internationalen Preisen ausgezeichnet.

Seine Frau Heidrun Maya Hagn und er entwickeln gemeinsam international erfolgreiche Kunstprojekte. Neben den Konzerten unterstützen sie mit ihrem Verein „Get a Hearing“ Kinder mit Hörminderung.

KIM BARBIER

Kim Barbier wurde in Paris als Kind französisch-vietnamesischer Eltern geboren und wuchs in Afrika und Südfrankreich auf. Nach ihrem Diplom und dem „cycle de perfectionnement“ am Pariser Konservatorium bei Pierre-Laurent Aimard studierte sie in London bei Maria Curcio.

Die Pianistin ist mit einer Vielzahl renommierter Orchester aufgetreten, darunter dem Orquesta de Valencia, dem China National Symphony Orchestra, dem Vietnam National Symphony Orchestra oder den Berliner Symphonikern. Sie trat als Gastsolistin in international renommierten Konzertsälen wie der Philharmonie und dem Konzerthaus in Berlin, dem Hanoi Opera House und dem Palau de la Musica in Valencia auf.

Karten sind zum Vorverkaufspreis von 29,- bis 65,- € online erhältlich.

Bestellen Sie Ihre Karten und wählen Sie direkt im Saalplan Ihre Sitzplätze bequem online:

JETZT TICKETS ONLINE SICHERN!

Vorverkauf: » Ticketzentrum Graz
Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz
Telefon: +43 316 8000
E-Mail: tickets@ticketzentrum.at

Beachten Sie bitte die jeweils gültigen Covid-Sicherheitsmaßnahmen.
» Informationen dazu finden Sie hier.

5. Juli 202
Schlossbergbühne Kasematten
8010 Graz
Beginn: 19:30 Uhr

Kulinarik vor dem Konzert
Christof Widakovic serviert in seinem Schlossberg-Restaurant direkt neben den Kasematten ein
Südamerikanisches Menü

Klicken Sie bitte auf das Vorschaubild für das gesamte Menü.

Reservieren Sie jetzt direkt im Restaurant
Online: via Quandoo
Telefonisch: 0316 84 0000
Per E-Mail: office@schlossberggraz.at